post_header_valdinonbike2018

Val di Non Bike

Vergangenen Sonntag war ich im benachbartem Val di Non im Einsatz. Dort fand die bereits zehnte Auflage des „Val di Non Bike“ statt. Ein kurzer Gran Fondo mit 42 km und 1.200 hm. Ich kannte die Strecke, da ich sie vorab besichtigt habe. Das eigentlich einfache Profil ließ ein schnelles und taktisches Rennen erwarten. Read More

Bike Marathon Riva

Er ist ein Klassiker im Marathon Rennkalender und fand bereits zum 25. Mal statt: Der Bike Marathon in Riva del Garda samt seinem großen Festival. Es war bereits mein dritter Start auf der Ronda Extrema, mit ihren 90 km und 3.600 hm, welche auch eine der schwersten im Jahr ist. Read More

post_header_em2018

EM Marathon Spilimbergo

Zufrieden bin ich nicht mit meiner Leistung gestern beim Tiliment Marathon über 104 km und knapp 3.000 hm, aber dennoch kann ich einiges an Positiven mitnehmen. Die ersten 2,5 Stunden lief alles nach Plan und ich war in den Top 10. Doch im langen Anstieg fand ich dann keinen Rhythmus und brachte keine Power mehr aufs Pedal. Der Schlussteil war wieder besser und ich konnte noch etwas aufholen. Auch in den schwierigen Abfahrten fühlte ich mich top und war mit Sicherheit einer der Schnellsten.

Schlussendlich kam ein 20. Rang dabei raus. Nicht ganz schlecht, aber bei weitem nicht das was ich drauf habe. Abhaken und weiter schauen, denn schon kommendes Wochenende geht es beim Bikefestival in Riva wieder zur Sache.

Ride on: Uwe

post_header_garda2018

Garda Marathon

Der Garda Marathon zählt mittlerweile zu meinen Lieblingsrennen. 62 km und 2.000 hm pures Mountainbike Vergnügen in einer tollen Region. Wie immer in Italien war auch dieses Rennen sehr stark besetzt. Unter anderem auch der Weltmeister Alban Lakata und der mehrmalige Vizeweltmeister Leo Paez. Dass meine Form gut ist wusste ich und demnach ging ich auch mit viel Selbstvertrauen in diesen Marathon. Read More

post_header_kamenjak2018

Kamenjak Rocky Trails

Ein sehr erfolgreiches Wochenende in Premantura (Kroatien) ist zu Ende. Samstag fand an der südlichen Spitze Istriens und bei tollem Frühlingswetter ein Cross Country UCI Cl.1 Rennen statt und am Tag darauf der World Series Marathon Kaminjak Rocky Trails. Read More

post_header_guatemala2018

El reto del Quetzal

Und hier ist er, der erste Sieg der neuen Saison und meines neuen Teams! Gemeinsam mit meinem Teamkollegen Tony Longo konnte ich das 4 tägige Etappen Rennen „ El reto del Quetzal“ in Guatemala gewinnen. Vier knallharte Etappen waren dabei zu absolvieren.

Read More

post_header_costarica2018

Copa Endurance Costa Rica

Das erste Rennen der Saison ist geschafft und ich bin eigentlich sehr zufrieden mit meiner Leistung. Durch die neue Kooperation mit „7C“ und deren Boss Dax Jaikel werden uns als Team einfach neue Türen geöffnet. Hier in Costa Rica gibt es dann quasi einen „Ableger“ unserer Mannschaft mit vielen starken Athleten. Luis Mejia mit dem ich vor 2 Jahren die Transalp gefahren bin ist nur einer davon. Read More

post_header_grancanaria2018

Gran Canaria

Seit einer Woche befinde ich mich mit dem Team auf Gran Canaria, um mich bei besten Bedingungen auf die bevorstehende Saison vorzubereiten. Bei Temperaturen über 20 Grad lässt es sich einfach ideal trainieren und die vielen, langen Anstiege ermöglichen super Einheiten. Da wir in einem Appartement sind, wird auch das Teamgefüge gestärkt und wir lernen uns besser kennen.

In den kommenden 2 Wochen werden wir noch gut arbeiten damit die Formkurve stetig nach oben geht und ich bei den ersten Rennen quasi „pronto“ bin.

Ride on: Uwe

Neues Team

Ich wünsche all meinen Fans, Sponsoren, Partnern und Betreuern ein frohes neues Jahr und viel Gesundheit. Danke für eure tolle Unterstützung! Und mit spannenden News geht es ins Jahr 2018.

Nun darf ich offiziell verkünden, dass ich einen Vertrag im italienischen Top Team „Wilier Force 7C“ bekommen habe. Das Team, welches von Ex-Weltmeister Massimo Debertolis geleitet wird, kommt aus dem Trentino. Mit Tony Longo und Johnny Cattaneo habe ich zwei sehr starke Athleten als Teamkollegen. Von solchen Spitzenfahrern kann ich sicherlich viel lernen. Es freut mich einfach, dass ich nach so einer super Saison den Sprung in so ein Weltklasse Team geschafft habe!

Von den Rennen her wird sich nicht viel ändern. Wir werden an den größten Marathons und Etappenrennen in Europa und teils auch außerhalb teilnehmen.

Mehr Infos dann in Kürze.

Ride on: Uwe

post_header_riseandfall2017

Rise and Fall

Vier Sportarten, vier verschiedene Athleten, ein Team! – Der „Rise and Fall“ in Mayrhofen/Zillertal ist ein, an Spannung kaum zu übertreffender Teambewerb, bei dem Schitourgeher, Paraglider, Mountainbiker und Schifahrer ein Team bilden. Knapp 40 Minuten Hochspannung waren auch diesmal garantiert.

Es war meine vierte Teilnahme und auch heuer hatte ich ein starkes Team: Mit der Mannschaft Virgoracing-Hotel Dornauhof erreichten wir den guten 7. Rang unter 80 teilnehmenden Teams. In der Bike-Einzelwertung belegte ich Rang 5.

Dieser Bewerb war eine super Abwechslung zu meinem Wintertraining. Über die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage werde ich es etwas ruhiger angehen und Zeit mit meiner Familie verbringen, bevor es dann im Januar wieder richtig zur Sache geht.

Ride on: Uwe